Partitur und Poesie, meditative Konzerte

 

An manchen Samstagen im Monat findet in der evangelischen Erlöserkirche ein abendliches Konzert um 19.30 Uhr mit Musik (Partitur), Kunst (Ars), und Poesie statt.
Konzerte unter dem Titel "Partitur und Poesie" haben jeweils ein übergeordnetes Motto, das entweder dem Inhalt der Musik entnommen ist oder ganz freie Themen aufgreift, die sich wie ein roter Faden durch den Abend ziehen.

Neben diesen abendlichen Mottokonzerten finden an einigen Samstagen auch nachmittags meditative Konzerte statt, durch die sich ebenfalls ein roter Themenfaden zieht. 

 

 

 

Themen der Reihe "Partitur und Poesie" im Jahr 2020:

 

Samstag,12. September, 16.30 Uhr: Partitur und Poesie - „Schaukel des Herzens“

Ausführende: Gitarre: Hubert Steiner, Flöte: Julia Grimme

Das Duo Grimmer Steiner besteht seit 2017 und hat in dieser Zeit ein wundervolles und abwechslungsreiches Repertoire an Originalstücken und Transkriptionen von Musik aus der ganzen Welt angelegt. Dazu gehören Kompositionen von Bach, Elgar, Faure, Granados, Machado, Piazzolla, Purcell, Schubert, Schumann, Tavolaro, Rodrigo, Villa-Lobos und vielen anderen. In ihren Programmen beschäftigen sich die beiden Künstler mit der Durchdringung, Ausdeutung und Gegenüberstellung von Musik und Texten, etwa von R. M. Rilke, H. Hesse und anderen, um die musikalischen Emotionen, Formen und Stimmungen als das unbeschreibliche Wesen der Lebensrhythmen hörbar zu machen. 
"Die Musik drückt aus, was nicht gesagt werden kann und worüber es unmöglich ist zu schweigen". (V. Hugo)

Der Eintritt ist frei, Spenden werden erbeten.

 

 

Samstag, 31. Oktober, 16.30 Uhr: Thema „Da ist Freiheit“. Kantorin Tanja Schmid und Pfarrerin Susanne Ohr laden zu einem Orgelkonzert zum Reformationsfest mit Werken vom Barock bis zur Moderne ein. Im Konzert erwarten die Zuhörer und Zuhörerinnen musikalische Impulse und Gedanken zum Thema: „Da ist Freiheit“.  

Der Eintritt ist frei, Spenden werden erbeten.

 

 

 

Themen der Reihe "Meditative Konzerte" im Jahr 2020:


Samstag, 19. September, 16.30 Uhr – 17.30 Uhr: Meditatives Konzert - „Blaue Stunde“

Sybille Dörner singt mit ihrer charakteristischen und warmen Stimme Chansons aus den Jahren zwischen 1920 und 1950 von unter anderem Jerome Kern, Friedrich Holländer, Cole Porter, mit denen beispielsweise Hildegard Knef, Sarah Leander oder Marlene Dietrich bekannt geworden sind.  Sie wir dabei von Tanja Schmid am Klavier begleitet. Pfarrerin Susanne Ohr 

Freuen Sie sich auf einen heiteren, nachdenklichen, beschwingten Nachmittag! Der Eintritt ist frei, Spenden werden erbeten.

 

Samstag, 17. Oktober, 16.30 Uhr: Meditatives Konzert – „Grenzenlos“.  

Immer wieder erfahren Menschen Grenzen in ihrem Leben,  aber die Auflösung von Grenzen und innere Freiheit. Im Konzert beleuchten Pfarrerin Susanne Ohr und Kantorin Tanja Schmid mit dem Vokaltrio, bestehend aus Peter Schönauer, Karin Henkel und Judith Schmid eben die Aspekte von Grenzen und  der Auflösung von Grenzen mit Texten, Gedanken und Liedern.  Der Eintritt ist frei, Spenden werden erbeten.