"Überwunden" Vortrag, Buchvorstellung und Gespräch 25.10.2019

Ein Gespräch über Viktor Frankl und die Traumatherapie. Der Psychiater und Neurologe Frankl sah seine Lebensaufgabe darin, Menschen zu einem sinnerfüllten Leben zu verhelfen und so ihre seelische Gesundheit zu stärken oder wiederzuerlangen. Er war nicht der erste, der sich über den Sinn des Lebens geäußert hat, stellte aber als erster den menschlichen Willen zum Sinn in das Zentrum seiner Existenzanalyse und Psychotherapie. Er hat Wege aufgezeigt zur Sinnerfüllung in jeder Lebenssituation, auch in der scheinbar ausweglosen. Welche Bedeutung haben seine Gedanken und Erkenntnisse in einer beschleunigten und komplexen Welt? Wie lässt sich menschliche Widerstandskraft aus seiner Sicht verstehen?

Zurück